m

Alexander Gurevich, Rechtsanwalt

 


Alexander Gurevich hat Rechtswissenschaften mit den Schwerpunkten „Internationales und Europäisches Recht“ an der Philipps-Universität Marburg und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf studiert, wo er auch die Qualifikation als Diplom-Jurist erworben hat

Er unterstützt unsere Kanzlei bei der Beratung von Arbeitnehmern, Managern und Geschäftsführern sowie Betriebs- und Personalräten auf den Gebieten des Individual- und Kollektivarbeitsrechts.

Ein besonderer Schwerpunkt im Individualarbeitsrecht liegt neben der Verhandlung und Gestaltung von Arbeits- und Aufhebungsverträgen sowie der Durchführung von Kündigungsschutzverfahren auch auf der Beratung und Vertragsgestaltung zur Vermeidung von Scheinselbstständigkeit. In diesem Zusammenhang begleitet Herr Gurevich sowohl Freelancer als auch Geschäftsführer und sonstige Dienstleister und Werkunternehmer ebenfalls bei der Durchführung von Statusfeststellungsverfahren.

Ferner berät Herr Gurevich Betriebsräte bei der Durchsetzung ihrer Mitbestimmungsrechte und wirkt bei der Gestaltung von Betriebsvereinbarungen und der Anpassung an tarifvertragliche Regelungen mit. Er unterstützt die Mandanten auch bei der Durchführung von Beschluss- und Einigungsstellenverfahren sowie Zustimmungsersetzungsverfahren. Herr Gurevich berät und vertritt unsere Klienten in allen Phasen von Betriebsänderungen und Betriebs(teil)übergängen, Massenentlassungen und der Insolvenz des Arbeitgebers.

Schließlich ist Rechtsanwalt Gurevich Leiter des Russian Desk und berät und betreut russische Unternehmen sowie Privatpersonen bei Ihren Investitionen und Vorhaben in Deutschland. 

Vor der Verstärkung des Teams von haas und partner in Düsseldorf war Herr Gurevich als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Arbeitsrechts tätig. Zudem arbeitete er für zwei internationale Wirtschaftskanzleien (Osborne Clarke und Buse Heberer Fromm) im Bereich Employment. 

Seine Sprachkenntnisse vertiefte Herr Gurevich mit der Absolvierung der Zusatzstudienkurse „Anglo-American-Law“ und „Introduction au droit français“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie während seiner Auslandsaufenthalte in Sydney, Paris und Lyon. Bis zum Alter von zwölf Jahren lebte er in St. Petersburg.

 

Korrespondenzsprachen: Deutsch (Muttersprache), Russisch (Muttersprache) und Englisch

 

Mitgliedschaften:

Rechtsanwaltskammer Düsseldorf